Startseite » Blog » Vorwandelemente

Vorwandelemente

Vorwandelemente für WC und Waschtisch, teilmontiert
Vorwandelemente für WC und Waschtisch, teilmontiert
Photo by Sebastian Schaper

Vorwandelemente sind vorgefertigte Teile, die im Rahmen einer Vorwand bzw. Installationswand verbaut werden.

Es gibt sie z.B. für WCs, Bidets, Urinale und Waschtische. Sie bestehen meist aus einem stabilen geschweißten Metallrahmen, in den Vorbereitungen für die Montage der Sanitärmöbel bereits eingebaut sind, zum Beispiel Gewindebolzen zum Aufhängen von Waschtischen, oder Unterputz-Spülkästen für WCs.

Beispiele:

Zu allen Vorwandelementen benötigt man noch jeweils einen Bausatz zur Montage.

In einem Ausbauhaus integriert man die vorgefertigten Elemente meist in eine größere Installationswand.

Sie wird aus Holzbalken oder Metallprofilen erstellt und wie eine normale Wand zweifach beplankt. In der Installationswand können alle benötigten Rohre für Wasser, Abwasser und ggfs. Strom verbaut werden, ohne dass dazu die eigentliche Wand ausgeschnitten werden muss.

Während für WCs eigentlich immer vorgefertigte Vorwandelemente verwendet werden, wird bei Waschtischen mitunter auch darauf verzichtet und die nötigen Halterungen zur Montage des Waschtisches, der Frischwasseranschlüsse und des Ablussrohres ohne vorgefertigtes Element aufgebaut.

Tipp: Man kann die Vorwand mit Dämmwolle-Resten ausfüllen, das spart die teure Entsorgung und verbessert den Schallschutz.

Tipp: Installationswände vor dem Fußbodenaufbau bzw. dem Estrich beplanken, zumindest die unteren 30 cm. Eine Montage der Installationswand nach dem Estrich ist zwar möglich, aber m.E. etwas komplizierter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.